Home

Herzlich Willkommen beim Musikverein 1905 Ober-Wöllstadt e.V.

Musikverein 1905 Ober-Wöllstadt beflügelt Aufstellen des Kerbbaums

Am Samstagnachmittag fand das traditionelle Aufstellen des Kerbbaums zur Kerb in Ober-Wöllstadt statt. Die Kerbburschen wurden dabei musikalisch unterstützt vom Stammorchester des Musikvereins 1905 Ober-Wöllstadt. Unter dem Klang flotter Märsche ging es tatkräftig voran. So konnte der Kraftakt in kurzer Zeit erfolgreich gelingen.

Anschließend ging es in der Römerhalle weiter. Der Musikverein präsentierte einen bunten Strauß aus klassischer Blasmusik und Potpourris aktueller Schlager und Popmusik.

Peter Wiecha führte informativ und amüsant durch das Programm. Neben der Polka „Der Schornsteinfeger“ und Egerländer Blasmusik wurden Hits der 80er Jahre, ein Potpourri von Paul Kuhn und die bekannten Schlager von Udo Jürgens dargeboten. Zum Abschluss gab es „Auf der Vogelwiese“ zum Mitklatschen und Mitsingen.



 
Sound Factory - Erfolgreiche Teilnahme am Wertungsspiel

Die Sound Factory, das Jugenorchester des Musikvereins 1905 Ober-Wöllstadt nahm jüngst unter der Leitung seiner Dirigentin Alica Biewald am 5. Hessischen Wettbewerb für Jugendblasorchester der Landesmusikjugend Hessen teil. Das Wertungsspiel mit 13 Orchestern in unterschiedlichen Kategorien fand in Gründau-Lieblos statt. Die jungen Musiker wurden von einer Jury unter anderem auf Zusammenspiel und Intonation bewertet. Aber auch die Auswahl der Stücke passend zum Leistungsstand der Orchester floss in die Beurteilung mit ein. Die Wettbewerbsstücke "Air for Band" von Frank Erickson und "Journey into Diabolo Canyon" von David Shaffer fanden bei den Juroren großen Anklang. In der gut gefüllten Halle kam jedoch etwas Nervosität auf, so dass es knapp geschlagen nur für einen dritten Platz reichte. Dennoch zeigte sich die junge Dirigentin Alica Biewald mit der Leistung ihres Orchesters hoch zufrieden und freute sich mit ihren Musikern bei der abschließenden Siegerehrung.

Weiterlesen...
 
Orchesterprobe mit atemberaubender Akustik

Zu einer besonderen Orchesterprobe kam jüngst das Erwachsenen-Ausbildungsorchester „Intakt“ des Musikvereins 1905 Ober-Wöllstadt zusammen. Durch einen besonderen Kontakt war es möglich geworden, eine Probe in der Basilika Ilbenstadt abzuhalten.

Die gigantische Akustik der altehrwürdigen Basilika ließ bereits beim Warmspielen ganz andere Möglichkeiten für die Harmonien im Vergleich zum sonstigen Proberaum zu. Der Dirigent Karsten Schindler legte großen Wert darauf, jeden Ton und Dreiklang nahezu harmonisch perfekt klingen zu lassen. Die Übungen von Tonleitern und Dreiklängen nahmen durch die akustischen Möglichkeiten des Raumes deutlich mehr Zeit in Anspruch als in einer gewöhnlichen Übungsstunde. Bei vielen Musikern kam es darum auch zu Gänsehautmomenten beim Spiel der konzertanten Werke und Choräle aus dem Repertoire des Orchesters. An Werken wie „Mansions of the Lord“ oder auch „Antonins New World“ konnten Passagen geprobt und verbessert werden, an denen das Orchester in anderen Räumlichkeiten bis dato gar keinen Handlungsbedarf gehört hatte. Im weiteren Verlauf der Probe kamen einige Stücke, wie „Eventide Fall“ oder „Irish Dream“, zum Genießen der schönen Akustik auf das Notenpult.

Alle Musiker und auch der Dirigent erachten die Probe für sehr wertvoll und haben das besondere Erlebnis genossen. Ein Fazit ist, dass in diesen Räumlichkeiten eine sehr viel intensivere Probearbeit möglich ist, als in den üblichen Proberäumen, und dass Wiederholungen wünschenswert sind. An dieser Stelle sei der Ilbenstädter Kirchengemeinde für die Möglichkeit der Probe dort recht herzlich gedankt.

Weiterlesen...
 

JETZT ABSTIMMEN FÜR DEN Musikverein 1905 Ober-Wöllstadt e.V.


Die Aktion "Wir für Oberhessen" unterstützt Vereine bei vielen Projekten. Nutzen Sie Ihre Stimme unter wir-fuer-oberhessen.de, um unserem Verein Ihre Unterstützung zukommen zu lassen.


Sparda Bank 30 x 2.000 Euro für Hessens Vereine!

Wir bitten alle Mitglieder, Freunde und Förderer, uns bei der Initiative „Vereint für Deinen Verein!“ zu unterstützen. Vom 11. Mai bis zum 7. Juni 2016 kann man täglich für unser Vereinsprojekte abstimmen. Wir sind dabei und brauchen jede Stimme, um eine der 2.000-Euro-Spenden zu gewinnen.

https://www.sparda-vereint.de/voting/spardafruhjahrsaktion-2016/instrumentenkarussell

Worum geht es?

Die Sparda-Bank Hessen unterstützt 30 Vereinsprojekte mit jeweils 2.000 Euro. Die Vereine mit der höchsten Stimmenzahl bekommen die Spenden. Das Online-Voting ist ganz einfach: Unser Verein ist über die Suchfunktion auf www.sparda-vereint.de leicht zu finden. Jedem Internetnutzer steht alle 24 Stunden eine Stimme zur Verfügung. Wer also täglich eine Stimme abgibt, hilft am meisten! Zur Teilnahme muss er nur seine E-Mail-Adresse angeben und diese nach Erhalt einer E-Mail bestätigen.

Unser Projekt: Instrumentenkarussell

Wir würden uns sehr freuen, wenn es uns gemeinsam gelingt, hierfür eine der 2.000-Euro-Spenden der Sparda-Bank Hessen zu gewinnen.

https://www.sparda-vereint.de/voting/spardafruhjahrsaktion-2016/instrumentenkarussell

 

Abend der Blasmusik 14. Mai 2016

Zwei Vereine – Eine Musik

Mit einem Schoppen fing alles an: Bernd Eisenhut und Joachim Schnabel verabredeten beim Bier einen gemeinsamen Abend der Blasmusik. Am letzten Samstag war es soweit. Der Musikverein 1905 Ober-Wöllstadt und der Musikzug Nieder-Wöllstadt spielten in der gut besuchten Römerhalle auf.

Unter dem sicheren Dirigat von Christian Allert startete das Stammorchester des Musikvereins mit „Musik liegt in der Luft“ in den Abend. Ein erstes Highlight boten die Musiker mit „Begegnung“, in dem sich das Blasorchester mit drei Alphörnern zu einem neuen harmonischen Klang verschmolz. Die Brüder Dönges aus Dorn-Assenheim entlockten ihren langen Instrumenten einen Reigen betörender Melodien. Und weiter ging es mit einer Reihe von Polkas und Märschen, zu denen auch für das leibliche Wohl gesorgt wurde. In lockerer Atmosphäre wurden Fleischkäse und Brezeln, Wein und Bier gereicht. Durch den Abend führte in bewährter Weise Peter Wiecha mit kleinen Anekdoten und interessanten Informationen. Mit einem Medley des österreichischen Komponisten Robert Stolz wurden manche alte Melodien zum Mitsummen und Mitschwingen dargeboten. Der erste Teil des Abends endete mit einem gemeinsamen Auftritt beider Ensembles  aus über 50 Musikern. Das Orchester beider Ortsteile brachte die „Südböhmische Polka“, „Wir Musikanten“ und „Bömischer Traum“ zum Klingen.

Weiterlesen...
 
«StartZurück1234567WeiterEnde»

Seite 1 von 7

Eingetragener Verein beim Amtsgericht Friedberg/Hessen (Vereinsregister-Nr. 893)
Copyright © 1998-2015 zum Impressum

 

Nächste Vereinstermine

  • TSG Oktoberfest (08.10)
  • Gräbersegnung (06.11)
  • St. Martins-Umzug (11.11)

Alle anzeigen ...

Unser Online-Druckpartner WIRmachenDRUCK.de

partnerprogramm_sparkasse_oberhessen