Home Archiv 2014 MUSICALS - Konzert am 17. Mai 2014

Mit dem Musikverein 1905 Ober-Wöllstadt e.V. in die Welt der „MUSICALS“ 17. Mai 2014

Der Musikverein lud zum Konzert "MUSICALS" ein, das vom Stammorchester unter dem Dirigat von Christian Allert bestritten wurde. Der Abend brachte viele Überraschungen doch dürfte das Publikum am meisten gestaunt haben, als Allert in der stürmisch geforderten Zugabe unter der Begleitung seiner Bläser „Always look on the bright side of life“ sang. Vor Beginn des Konzerts hatte Allert sein Ensemble darauf eingeschworen, alles zu geben. Nach der Zugabe, einem Auszug aus dem Musical Mozart, war nicht nur er von den Leistungen des Orchesters und seiner Solisten höchst angetan. Der anhaltende Beifall zeigte, dass die Gäste die Sache genauso sahen.

zur Bildergalerie ->

Der Moderator Peter Wiecha begrüßte nach dem Musical-Hit Jesus Chris Superstar das Publikum und erläuterte den Ablauf des Konzertabends.

Einer der Höhepunkte war das Oberstufenwerk „Ein Amerikaner in Paris“. Der amerikanische Komponist, Pianist und Dirigent George Gershwin versuchte seine Eindrücke, die er bei einem Paris Besuch sammelte musikalisch in dem Stück zu verarbeiten, die musikalisch beeindruckend umgesetzt wurden. Weiter ging es mit „Nessaja“ aus „Tabaluga“. Die eingängige Nummer ist durch Peter Maffay populär geworden.

 

Es folgte das Musical Dr. Jekyll und Mr. Hyde, gespielt von Marco Peichl und Mozart, dargestellt von Andreas Eisenhut. Auch hier bewies der Musikverein Ober-Wöllstadt wieder seine Vielfältigkeit nicht nur Konzertstücke zuspielen, sondern auch die Gesangssolistin Claudia Franosch zu begleiten.

Nach der 20-minütigen Pause eröffnete der Gefangene Jean Valjean, Vorsitzender Bernd Eisenhut, die zweite Halbzeit und entführte die Besucher in das Musical Les Miserables. Die Dramatik dieses Musicals wurde durch die exzellente musikalische Umsetzung des Musikvereins hervorgehoben.

Das Musical Elisabeth erzählt die Geschichte weit weg vom Kitsch der Sissy-Filme und räumt mit dem verträumten Bild von Elisabeth, gespielt von Ann-Sophie Lorych, gründlich auf. Das Lied, das das Stammorchester als nächstes spielte trug den Titel „Ich gehör nur mir“. Dabei wurden die Musiker wieder von Claudia Franosch gesanglich unterstützt.

Es folgte das Addams Family Musical bei deren Ouvertüre alle Zuhörer mitschnipsten. Im Anschluss folgte das Musical Wicked. Peter Wiecha stellte die beiden Hauptdarstellerinnen des Stückes vor: Glinda, Lisa Eggert, und Elphaba, Iris Hollerbach. Gesanglich wurde das Orchester erneut von Claudia Franosch begleitet.

Das Stammorchester des Musikvereins 1905 Ober-Wöllstadt e.V. verabschiedete sich von den Zuschauern mit einem Klassiker der als Film bekannt wurde und schließlich 1994 als Musical seinen Sprung auf die Bühne schaffte. „Die Schöne und das Biest“.

Mit Standing Ovation des Publikums und „Zugabe“-Rufen ließen die Zuhörer die Musiker erst nach zwei Zugaben von der Bühne.

 

Konzertprogramm:

1. Jesus Christ Superstar	
Musik: Andrew Lloyd Webber
Bearbeitung: Willy Hautvast

2. An American in Paris
Musik: George Gershwin
Bearbeitung: Jerry Brubaker

3. Nessaja (Aus dem Musical Tabaluga)
Musik: Peter Maffay
Bearbeitung: Kurt Gäble

4. Jekyll and Hyde
Musik: Frank Wildhorn
Bearbeitung: Jay Bocook

5. Mozart
Musik: Michael Kunze und Sylvester Levay
Bearbeitung: Wolfgang Wössner
6. Les Misérables	
Claude-Michel Schonberg
Bearbeitung: Warren Barker

7. Ich gehör nur mir (Aus dem Musical Elisabeth)
Musik: Sylvester Levay
        Bearbeitung: Peter Wesenauer

8. The Addams Family Musical
Musik: Andrew Lippa und Vic Mizzy
Bearbeitung: Ted Ricketts

9. Selections from Wicked
Musik: Stephen Schwartz
Bearbeitung: Joy Bocook

10. Beauty and the Beast
Musik: Alan Menken
Bearbeitung: John Moss

 

Eingetragener Verein beim Amtsgericht Friedberg/Hessen (Vereinsregister-Nr. 893)
Copyright © 1998-2017 zum Impressum